Craniosacral Therapie

“Der Zweck einer craniosacralen Behandlung besteht nicht darin, eine Struktur zu korrigieren, sondern es geht darum, das Umfeld für eine Veränderung bereitzustellen.”

Rollin E. Becker

 

Die biodynamische Craniosacral Therapie ist eine sanfte und zugleich sehr tief wirkende Körperarbeit, die den Menschen in seiner Ganzheit anspricht und die Selbstheilung auf allen Ebenen unterstützt.
Die Gesundheit im Menschen wird gefördert und Ressourcen werden gestärkt, so dass positive Veränderungen stattfinden können.

In jedem Menschen ist die ursprüngliche Gesundheit innewohnend und gegenwärtig. In der Craniosacral Therapie entsteht Raum- Raum für das Erinnern und die Möglichkeit, wieder zu dieser ursprünglichen Gesundheit zu finden.

Die Craniosacral Therapie ist eine komplementär therapeutische Behandlungsform bei der mit grösster Sorgfalt, Achtsamkeit und Wertfreiheit der Persönlichkeit des Klienten begegnet wird. Mit geübten Händen werden die Rhythmen des Körpers erspürt. Präzises anatomisches Wissen, sanfte Impulse und die klare Ausrichtung auf das Gesunde öffnen den Raum, in dem der Körper in tiefe Entspannung und Stille eintaucht.

Die Craniosacral Therapie wurde auf der Basis der Osteopathie weiterentwickelt. Es handelt sich um eine Behandlungsform, die sich an den anatomischen Strukturen orientiert. Der Name Craniosacral Therapie setzt sich aus den Begriffen Cranium (Schädel) und Sacrum (Kreuzbein) zusammen.

Menschen jedes Alters, vom Neugeborenen bis hin zum betagten Menschen können mit Craniosacral Therapie behandelt werden.

Eine Sitzung findet in bequemer Kleidung auf einer Massageliege statt und dauert in der Regel eine Stunde. Bei Kindern und älteren Menschen kann sie kürzer sein und auch im Sitzen oder in Bewegung (zum Beispiel während des Spielens) stattfinden. Die Anzahl und Häufigkeit der Sitzungen orientieren sich am Heilungsprozess.

Weitere Informationen finden Sie unter www.craniosuisse.ch